Lebenslauf



Geboren 8.5.1931 in Klingenberg am Main

  • 1950-1955 Studium klassische Philologie und Germanistik München vor allem bei Alois Dempf, Alois Wenzl, Helmut Kuhn, Henry Deku, Rudolph Berlinger, Rudolf Pfeiffer, Friedrich Klingner, Paul Stöcklein, Hugo Kuhn.
  • 1957 Promotion zum Dr.phil. in München.
  • 1963 Habilitation im Fach Philosophie an der Universität Würzburg
  • 1964-1969 Universitätsdozent an der Universität Würzburg.
  • 1969 ordentlicher Professor für Philosophie an der Universität Münster/Westf.
  • 1974 o.Professor an der Universität Freiburg i.Br.
  • 1982 o.Professor an der Universität München 
  • 1996 Emeritus





Mitgliedschaften:






  • Ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München (1986)
  • Korrespondierendes Mitglied der Rheinisch-Westfälischen Akademie der Wissenschaften in Düsseldorf
    (1973)
  • Korrespondierendes Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften (1976)
  • Honorary Member of the Royal Irish Academy in Dublin (1986)
  • Korrespondierendes Mitglied der Accademia Senese degli Intronati Siena (1992)
  • Mitglied der Bayerischen Benediktiner-Akademie (1991)
  • Mitglied der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt (1995)
  • Mitglied der International Academy of Philosophy (Athen)
  • Corresponding Member des Centre for the Study of the Platonic Tradition, Dublin (1999)
  • Honorary Adviser der Japanischen Neoplatonic Society (2001)
  • Erstes Ehrenmitglied der Academia Platonica Septima Monasteriensis (2000)
  • Vorsitzender der Cusanus-Commission der Heidelberger Akademie der Wissen­schaften (1976)
  • International Academy of Philosophy (Athen) 2010
  • Vorsitzender der Kommission für die Herausgabe des Fichte-Nachlasses an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (1992)
  • Mitglied der Hegel-Kommission der Rheinisch-Westfälischen Akademie der Wissenschaften. - Mitglied der Schelling-Kommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, der Kommission für die Herausgabe ungedruckter Texte aus der mittelalterlichen Geisteswelt und der Musikhistorischen Kommission.
  • Mitglied im Herausgebergremium der "Mitteilungen und Forschungsberichte der Cusanus-Gesellschaft", des "Dionysius", des "International Journal of Philosophical Studies", des „Anuario Filosofico“ und der Zeitschrift DIADOXH.





Ehrungen:






  • 1991, Kuno-Fischer Preis der Universität Heidelberg
  • 1993, Reuchlin Preis der Stadt Pforzheim
  • 1995, Dr.phil.h.c. der Universität Ioannina
  • 1998, Bundesverdienstkreuz I. Klasse
  • 2000, Premio Roncesvalles de Filosofia der Universität von Navarra (Pamplona)
  • 2002, Bayerischer Verdienstorden





Seit dem 7. März 1958 verheiratet mit Eva, geb. Happ († 2002), drei Kinder: Verena, Judith, Andreas.